LOCTITE Gewindedichtungen

Gewindedichtungen können für Anwendungen bei niedrigen und hohen Drücken eingesetzt werden. Sie erreichen eine sofortige Dichtwirkung und verhindern dadurch das Entweichen von gasförmigen und flüssigen Medien.

Produkte   Vorteile   Videos   Downloads

Technische Datenblätter Sicherheitsdatenblätter

Verarbeitungshinweise Zusätzliche Downloads Kontaktieren Sie uns

Unsere Produkte

Gewindedichtungen: weg mit Pasten, Bändern und Dichtmassen

LOCTITE Gewindedichtungen in flüssiger Form oder als Gewindedichtungs-Stick verhindern das Entweichen von gasförmigen und flüssigen Medien aus Rohrgewinden und Anschlussstücken aus Metall. Sie können für Anwendungen bei niedrigen und hohen Drücken eingesetzt werden. Dabei füllen sie die Zwischenräume im Gewinde aus und erreichen eine sofortige Dichtwirkung gegen niedrige Drücke. Voll ausgehärtet können sie Verbindungen bis zum Berstdruck der meisten Rohrleitungen abdichten.

Schauen Sie auf unsere Produktempfehlung oder klicken Sie hier für die Produktübersicht.

Merkmale Produkte
Hohe Temperaturbeständigkeit LOCTITE 5400
Schnelle Aushärtung LOCTITE 5776


Vorteile der LOCTITE Gewindedichtungen gegenüber herkömmlichen Dichtungsmitteln

  • Einkomponentig – sauber und einfach aufzutragen
  • Kein Kriechen, Schrumpfen oder Verstopfen von Anlagen
  • Kann für Rohrgewindeverbindungen in allen Größen verwendet werden
  • Ersetzt Dichtbänder, sowie Hanf plus Paste
  • Die Dichtung ist beständig gegen Vibrations- und Stoßbelastungen
  • Produkttypen mit Freigaben von vielen weltweit anerkannten Stellen
  • Verhindert Korrosion im Gewinde

Warum LOCTITE Gewindedichtungen den herkömmlichen Dichtungsmitteln überlegen sind
Lösungsmittelhaltige Dichtungsmassen schrumpfen beim Aushärten, da die Lösungsmittel verdunsten. Zur Reduzierung von Freiräumen müssen Gewindeverbindungen nachgezogen werden. Die Sicherung beruht auf Verformung und Reibung.

PTFE-Band reduziert die Reibung im Gewinde, d.h. Gewindeverbindungen können sich durch dynamische Belastungen selbständig lösen, das führt zum Verlust der Vorspannung und somit zur Undichtigkeit. Dynamische Belastungen können zusätzlich das Kriechverhalten des Dichtungsbands beschleunigen, was im Laufe der Zeit Leckagen verursacht. Die schmierende Wirkung von PTFE verursacht häufig beim Anziehen der Gewindeteile eine zu große Vorspannung im Gewinde, was zum Bruch der Bauteile führen kann. Die Anwendung erfordert gute Fachkenntnisse, um Spannungen in Anschlüssen und Gussteilen zu vermeiden.

Hanf und Paste brauchen viel Zeit für die Anwendung, sind unsauber bei der Montage und sind hinderlich beim Erzeugen der erforderlichen Vorspannkraft. Häufig ist ein Nacharbeiten der Verbindung bis zur 100%igen Dichtheit erforderlich.

Videos

Erleben Sie das Produkt in Aktion bei Polaris / bei Herrenknecht

Kontakt

Welches Gewindedichtungsprodukt ist das richtige für Sie? Kontaktieren Sie unsere Henkel-Experten.

Downloads

Medien & Downloads