Strukturelles Kleben - Silikone


Silikonklebstoffe werden hauptsächlich eingesetzt, um auftretende dynamische Belastungen durch ihre Elastizität aufzunehmen bzw. auszugleichen; die Übertragung von Kräften zwischen den Fügepartnern steht dabei weniger im Vordergrund. Viele elastische Henkel Dichtungen weisen neben ihrer Elastizität auch eine hohe innere Festigkeit (Kohäsion) und einen vergleichsweise hohen E-Modul auf. Sie erlauben dadurch stoffschlüssige Verbindungen, die auch elastische Eigenschaften besitzen.


Vorteile und Hinweise

Vorteile Hinweise
  • Flexible Verbindungen 
  • 1- oder 2K-Lösung
  • Ausgezeichnete Temperatur- und UV-Beständigkeit 
  • Hervorragende Chemikalienbeständigkeit
  • Zweikomponentensysteme erfordern Mischen 
  • Primer kann für die Haftung auf einigen Untergründen erforderlich sein
  • Begrenzte Reißfestigkeit


  • Vereinfachung der Konstruktion durch Erhöhung der Festigkeit/Steifigkeit gegenüber dynamischen Belastungen 
  • Verhinderung von Materialermüdung und -brüchen durch gleichmäßige Übertragung der Belastung (Spannungsverteilung); Eingriffe in die Materialstruktur der Oberfläche (thermische oder mechanische Schwächung von Teilen) werden vermieden 
  • Einsparung von Produktionskosten durch den Ersatz herkömmlicher mechanischer Befestigungsmethoden (z.B. Schrauben, Nieten oder Schweißen) 
  • Ermöglicht Verbindungen in den unterschiedlichsten Materialkombinationen, z.B. Metall/Kunststoff, Metall/Glas, Metall/Holz usw. 
  • Abbau bzw. Ausgleich von Spannungen bei Materialpaarungen mit unterschiedlicher thermischer Längenänderung
eMail

Tel.: +41 (0) 61 825 7000

Medien & Downloads