LOCTITE Fügeklebstoffe

Fügeklebstoffe sind hoch belastbar – mit LOCTITE finden Sie das richtige Produkt für zylindrische Teile. Hier erfahren Sie mehr!

Produkte   Vorteile   Videos   Downloads

Technische Datenblätter Sicherheitsdatenblätter

Verarbeitungshinweise Zusätzliche Downloads Kontaktieren Sie uns

Unsere Produkte

LOCTITE Fügeklebstoffe befestigen Lager und andere zylindrische Bauteile auf Wellen und in Gehäusen. Sie optimieren die Kraftübertragung, erlauben gleichmäßige Spannungsverteilung und verhindern Reibkorrosion und Passungsrost. Der Klebstoff wird im flüssigen Zustand aufgetragen und stellt 100 %igen Kontakt zwischen den metallenen Fügeflächen her: Keine kostenaufwendige Konstruktionen, keine zeitraubende mechanische Bearbeitung, keine mechanischen Befestigungsmittel.

Schauen Sie auf unsere Produktempfehlung oder klicken Sie hier für die Produktübersicht.

Merkmale Produkte
Hohe Temperaturbeständigkeit  LOCTITE 648
LOCTITE 638
Hohe Festigkeit LOCTITE 662
LOCTITE 638
Schnelle Aushärtung  LOCTITE 648
LOCTITE 661 

Vorteile

Vorteile von LOCTITE Fügeklebstoffen gegenüber herkömmlichen Fügeverfahren 

  • Höhere Festigkeit bei einfacheren und kostengünstigeren Konstruktionen
  • Weniger Abhängigkeit von Fertigungstoleranzen
  • Verhindert Korrosion und Fressen
  • Kräfte und Spannungen werden gleichmäßig über die Fläche verteilt

In Kombination mit Übermaßpassungen erzielen LOCTITE Fügeklebstoffe folgende Vorteile:

  • Übertragung höherer Kräfte und höhere Leistung bei vorhandener Geometrie und Konstruktion
  • Gleiche Leistung bei größeren Fertigungstoleranzen
  • Ermöglicht kleinere Bauteile und leichtere Bauweise

Probleme mit herkömmlichen Fügemethoden, die mit Hilfe von LOCTITE Fügeklebstoffen vermieden werden können

Keil- und Passfederverbindungen weisen eine ungleiche Masseverteilung auf. Diese Unwucht kann bei höheren Drehzahlen zu Vibrationen führen.

Keil- und Zahnprofile verursachen Spannungsspitzen durch Kerbwirkung. Außerdem verursachen sie hohe Bearbeitungskosten.

Klemmsitz, Presssitz, Schrumpfsitz und Kegelsitz sind zur Übertragung des Drehmoments ausschließlich von der Reibung abhängig, begrenzt durch den Werkstoff, die Oberflächenbeschaffenheit und die Konstruktion. Außerdem sind sehr enge Toleranzfelder erforderlich, um bestimmte Drehmomente übertragen zu können – und dies führt zu hohen Fertigungskosten. Übermaßpassungen können durch ihre oft schon hohen Eigenspannungen in Verbindung mit Betriebsbelastungen zum Versagen führen.

Schweißen und Löten: Es können nur kompatible Metalle miteinander verbunden werden; durch die hohen Temperaturen können sich die Werkstücke verziehen. Außerdem kann das Erwärmen des Materials zu inneren Spannungen und zu Gefügeveränderungen führen. Eine Demontage ist nicht oder nur schwer möglich.

Videos

Erleben Sie das Produkt in Aktion bei Polaris

Kontakt

Welcher Fügeklebstoff ist der richtige für Sie? Kontaktieren Sie unsere Henkel-Experten.

Downloads

Medien & Downloads